Der Große Preis von Spanien findet auf dem Circuit de Catalunya statt.

Das Eckelsteins, Folge 4: Der falsche Stier

Das Rennen (66 Runden)

Nach dem vorangegangenen Sieg in Bahrain war Felipe Massa auch in Barcelona nicht zu stoppen: Der Ferrari-Pilot gewann den Start und feierte dann einen souveränen Triumph vor Lewis Hamilton (McLaren Mercedes), der damit die WM-Führung verlor. Lokalmatador Fernando Alonso im zweiten Silberpfeil wollte gleich in der ersten Kurve etwas zu viel, setzte sich neben Massa, musste aber ins Kiesbett und fiel dadurch zurück. Schlussendlich sicherte er sich Platz drei. Die Aufreger des Tages waren ein harmloses Boxenfeuer bei Massa, ein verpatzter Stopp bei Nick Heidfeld (BMW Sauber F1 Team), der leer ausging, sowie eine Kollision der beiden Honda-Piloten Rubens Barrichello und Jenson Button.

  1. Massa (BRA) Scuderia Ferrari
  2. Hamilton (GBR) McLaren Mercedes
  3. Alonso (ESP) McLaren Mercedes
  4. Kubica (POL) BMW Sauber F1 Team
  5. Coulthard (GBR) Red Bull Racing
  6. Rosberg (GER) WilliamsF1 Team
  7. Kovalainen (FIN) Renault F1 Team
  8. Sato (JPN) Super Aguri

Die letzten Spanien-Grands-Prix

Scene from the GP


Massa in flames ., originally uploaded by Jairo Marcos.

GP Spanien – Barcelona
Markiert in: