Bezug nehmend auf den Tag des offenen Denkmals mit dem diesjährigen Schwerpunkt zu historischen Sakralbauten hier Teil 2 meiner kleinen Serie zu den Kirchen aus der Umgebung:

Dorfkirche Schönefeld
Dorfkirche Schönefeld

Die Kirche enstammt in ihrer Grundanlage nach dem Zeitalter der Kolonisation. Sie wurde zu Beginn des 18. sowie 19. Jahrhunderts und sodann im Jahre 1850 umgebaut. In den Jahren 1904 und 1905 erfolgte ein umfassender Neubau durch Franz Schwechten, der unter anderem auch die Berliner Gedächtniskirche entwarf, unter Benutzung der Grundmauern und des Grundrisses. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche stark beschädigt.

Hier die zugehörige Karte.

Gedenkstein, zur Erinnerung an die Opfer

Am 7. Februar 1996 (MEZ) stürzte vor der Küste der Dominikanischen Republik eine Boeing 757 der türkischen Chartergesellschaft Birgenair mit 189 Passagieren ins Meer. Zum zweiten Jahrestag der Flugzeug-Katastrophe wurde dieser Gedenkstein aus Granit mit den Namen der Opfer enthüllt.

Gedenkstein
Gedenkstein

Für viele Angehörige wird der Stein auch der einzige Ort der Trauer sein, da nur 73 der Absturzopfer geborgen werden konnten. Einige von ihnen konnten bis heute nicht identifiziert werden.

Dorfkirche Schönefeld
Markiert in: