Heute wurde an der Technischen Fachhochschule Wildau das Hörsaal- und Laborgebäude „Halle 14“ durch eine feierliche Übergabe eingeweiht.

Halle 14
Halle 14

Die Halle stammt aus den Jahren zwischen 1902 und 1910 und diente als Produktionshalle der Schwartzkopff -Werke. Nach Stilllegung der Lokomotiven-Produktion wurden auf dem Betriebsgelände bis in die 1990er Jahre Schwermaschinen produziert.

Der Hallenraum mit einer Grundfläche von mehr als 4.000 Quadratmetern ist im Zuge der Umbaumaßnahmen zu einem Hörsaal mit 300 Plätzen, Seminarräume, Labore und Büros umgestalten worden. Die Planung stammt vom Berliner Büro Anderhalten Architekten.

Hörsaal der TFH Wildau eingeweiht
Markiert in: