Vor sechs Jahren zelebrierte Microsoft mit einer großen Anzeigenkampagne die Markteinführung seines neuesten Betriebssystems Windows XP – Motto damals: „Alles wird leichter“. Aber schon vor dem Start sorgte es für Unmut. Auslöser für die damalige Empörung war die Produktaktivierung des Betriebssystems via Internet oder Telefon, die vielen Käufern sauer aufstieß. Wer sich daran noch nicht genug störte, dem gefiel womöglich auch das bunte Aussehen des Standard-Themes von Windows XP nicht.

Windows XP

Eingeführt wurden auch unterschiedliche Versionen des Betriebssystems. Waren es anfangs nur eine Home- und eine Professional-Version, so gesellten sich später auch eine Media-Center-Edition, eine Tablet-PC-Version sowie eine 64bit-Version von Windows XP hinzu.

Mittlerweile haben sich die allermeisten Nutzer mit Windows XP angefreundet und wollen es (noch) nicht gegen das seit circa einem Jahr erhältliche Vista eintauschen.

Update: 8. April 2014

Microsoft macht ernst: Der Redmonder Riese stellt den Support für das immer noch verbreitete Windows XP sowie Office 2003 ein. Nach fast 13 Jahren im Einsatz steht nunmehr diese Betriebssystem-Version (NT Version 5.1) vor dem endgültigen Aus.

Windows XP feiert sechsten Geburtstag
Markiert in: