Eine der neuen Funktionen (seit gestern) in Flickr sind die Places. Sie liefern auf einer Seite gebündelt zusätzliche Angaben zu Orten weltweit: die interessantesten Fotos, lokales Kartenmaterial, das aktuelle Wetter, Flickr-Gruppen oder ausgewählte Flickr-Fotografen.

Places: Potsdam
Places: Potsdam / door

Das neue an Places ist, dass nicht nur die Geotagging-Infos verwendet werden, sondern zudem auch nach den Tags („Hot Tags“ oder in deutsch: Beliebteste Tags aller Zeiten) gruppiert werden kann. Momentan scheint das alles noch eine Baustelle zu sein, so wird z.B. die Temperatur in Grad Fahrenheit ausgegeben und die Zuordnung der photo-groups funktioniert momentan mehr als unzureichend …

Das ganze klappt bisher auch nur bei den großen Städten. Hier am Beispiel von Ragow sieht die neue Funktion noch sehr mau aus:

Places: Ragow
Places: Ragow

Zwei Milliarden Fotos hochgeladen

photo sharingBereits am 13. November 2007 wurde das zweimilliardste Bild ins flickr-Archiv gestellt (ein Gummibaum auf dem Haymarket in Sydney).
Nicht schlecht für ein Portal, das erst 2004 gestartet ist.

Von allen Fotos sind derzeit jedoch „nur“ ungefähr 35 Millionen geo-kodiert.
Das Foto-Portal wächst jeden Tag um vier Millionen Bilder. Die dritte Milliarde dürfe somit bereits nächsten Sommer erreicht werden – ich werde mein übriges dazu beitragen 😉

In einem Artikel auf High Scalability werden noch weitere Zahlen genannt: alleine die Meta-Daten (also nicht die Fotos) ergaben zu diesem Zeitpunkt 12 Terrabyte, es gab 4 Milliarden Datenbank-Abfragen pro Tag, 35 Millionen Fotos im Cache, 2 Millionen Fotos im RAM.

„Places“ organisiert die Bilder auf der Weltkarte
Markiert in: