Vor 150 Jahren wurde Rudolf Diesel geboren. Als Erfinder des nach ihm benannten Selbstzünder-Motors machte er sich unsterblich. Doch als Geschäftsmann versagte der Ingenieur.

Der 1.000-PS-Diesel
Der 1.000-PS-Diesel
aus dem Sender- und Funktechnikmuseum in KW

Ein Zitat aus seiner Patentschrift im Jahre 1912:

Der Gebrauch von Pflanzenöl als Kraftstoff mag heute unbedeutend sein. Aber derartige Produkte können im Laufe der Zeit ebenso wichtig werden wie Petroleum und diese Kohle- Teer- Produkte von heute.

Der Siegeszug des Selbstzünders

Eine „neue rationelle Wärmekraftmaschine“ hatte er 1892 zum Patent angemeldet, daraus geworden sind Motoren, deren Entwicklungspotenzial vor allem im Pkw-Bereich als noch lange nicht ausgeschöpft gilt – einziger Wermutstropfen die Feinstaubproblematik.

1897 war das erste funktionstüchtige Modell dieses Motors fertig.
Das Prinzip: Die mittels Hubkolben im Brennraum verdichtete Luft erhitzt sich dabei so, dass der eingespritzte Kraftstoff sich selbst entzündet.

Rudolf Diesel (1858-1913)
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Rudolf Diesel (1858-1913)

Kommentare sind geschlossen.