Nach mehrjährigen Bauarbeiten ist der neue Autobahnabschnitt zum Flughafen Berlin-Schönefeld pünktlich vor Beginn der ILA freigegeben. Das 10,5 Kilometer lange Teilstück der neuen A113 hat rund 294 Millionen Euro gekostet. Darauf können Autofahrer nun vom Dreieck Schönefeld bis zum Kreuz Neukölln durchfahren.
Die bisherige A113 ist in A117 umbenannt worden.

Am Montag wird sich zeigen, ob die Staus auf dem Adlergestell dann hoffentlich Geschichte sind.

Nachtrag vom 30. Mai 2008

Anfahrt zur Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Schönefeld, im Hintergrund ist ein Rosinenbomber vom Typ C-47 Skytrain – die militärische Variante der Douglas DC-3 – zu erkennen:

A113: Autobahnbrücke A113: Anfahrt

A113: Endlich freie Fahrt
Markiert in: