1.127 Aussteller aus 37 Ländern präsentieren Hochtechnologie – auf 250.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gibt es über 300 Fluggeräte zu besichtigen.

ILA 2008
ILA 2008

Anfahrt über die kürzlich fertig gestellte A113, Auto auf dem Parkplatz Nord eingeparkt, Ticket gekauft (bis hier lief noch alles wie am Schnürchen) und dann über eine Stunde in der brütenden Sonne bis zur Einlasskontrolle gewartet. Danach nochmals eine Ewigkeit auf die Shuttlebusse gewartet:
Anstellen zum Ticketverkauf Rosinenbomber Tiefflug Aus dem Shuttlebus

Zum 60-jährigen Jubiläum der Luftbrücke gab es Vorführungen legendärer Rosinenbomber:
60th Anniversary of the Berlin Airlift
60th Anniversary of the Berlin Airlift

ILA-Star war der Airbus A 380, das größte Passagierflugzeug der Welt. Wer die Maschine mit ihren zwei durchgängigen Passagierdecks besichtigen will, muss aber viel Geduld mitbringen:
Airbus A380 Airbus A380

Konkurrent Boeing glänzte mal wieder mit Abwesenheit, jedoch war die US Air Force stark vertreten, u.a. mit Boeing C-17, Rockwell B-1B, General Dynamics F-16 und diesen hier:
US Air Force
US Air Force mit C-130 Hercules, links zwei F-15 Eagle und der C-5 Galaxy im Hintergrund

Die Bundeswehr war mit der Luftwaffe, den Marinefliegern sowie den Heeresfliegern auch sehr präsent und stellte u.a. den Eurofighter, den Tornado, die Phantom, die Transall C-160, die P-3 Orion als auch einen MedEvac-Airbus vor sowie Dornier Do 28 D-2 Skyservant, Bell UH-1D, Sikorsky CH-53, Westland Sea King Mk. 41, MBB Bo 105, Eurocopter EC 665 Tiger, NH 90:
getarnte Bundeswehr Bodentruppen TOW Wiesel vor Rockwell B-1B Heeresflieger Heeresflieger
Ebenso ein AWACS der NATO, eine schwedische Saab JAS-39 Gripen, eine russische MiG-29 und eine französische Dassault Rafale sowie die Dornier S-Ray 007.

Der RBB war auch unterwegs auf der ILA, hier mit Moderator Gerald Meyer:
RBB-Reporter am A380-Modell
RBB-Reporter am A380-Modell

Die Schweizer Nationalflugstaffel Patrouille Suisse zeigte wieder mal ihr Können, mit sechs Kampfjets des Typs Northrop F-5 Tiger II:
Aufgereiht F-5 der Patrouille Suisse

In diesem Jahr ist Indien Partnerland der ILA, vertreten u.a. mit der Hubschrauberstaffel „Sarang“ mit ihren als Pfauen bunt bemalten HAL Dhruv Helis:
Start: Hubschrauberstaffel 'Sarang' Indian Air Force und Bundeswehr Rauchschwaden Hindustan (HAL) ALH Dhruv

Vom Infotower, der in das ILA-Gelände integriert ist, kann man aus 32 Metern Höhe einen Blick über Europas größte Flughafen-Baustelle werfen:
BBI-Infotower
BBI-Infotower

Easyjet beim Landeanflug Tante Ju vor der BBI-Baustelle Polizeihubschrauber vor der BBI-Baustelle Notarzthubschrauber vor der BBI-Baustelle

Raumfahrt

Modelle aus der bemannten Raumfahrt waren in Halle 9 zu sehen. Nach der erfolgreichen Columbus-Mission Anfang des Jahres ist ein 1:1 Modell des Labors zu sehen, das seit Februar an der Internationalen Raumstation ISS angedockt ist. Neben einem Modell des europäischen Raumtransporters ATV (Automated Transfer Vehicle) war zum ersten Mal in der Öffentlichkeit eine deutsche Industriestudie, ATV-Evolution, für einen möglichen autonomen bemannten Zugang Europas zum Erdorbit zu sehen.

Die Erforschung von Mond und Mars wurden anschaulich dargestellt:
Lunares ExoMader Mars Rover Rover Solero

Historisches: Fluggerät aus dem 2.Weltkrieg

von links Dornier Do 24 und Consolidated PBY Catalina, Messerschmitt Me 262 und Supermarine Spitfire, Me 262 und North American P-51 Mustang, North American B-25 Mitchell:
Do 24 vor Catalina Me 262 und Spitfire Me 262 und P-51 Hinteransicht: B-25
sowie Fieseler Storch-Nachbau und Junkers Ju 52/3m
und
auch die Fokker Dr.I vom Roten Baron aus dem 1.Weltkrieg.

Bereits am Dienstag Nachmittag kam nach der Landung eine Messerschmitt Bf 109 von der Rollbahn ab und blieb auf dem benachbarten Grünstreifen stehen. Der Pilot sei nicht verletzt, das Fahrwerk der Maschine leicht beschädigt worden und die Maschine leider nicht mehr vor Ort.

V2: Deformierte RaketenspitzeZum Abschluss noch ein Foto der Reste einer Aggregat 4 (A4) die auch unter dem Namen V2 bekannt war, vom Historisch-Technischen Informationszentrum in Peenemünde.

Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin 2008
Markiert in: