Das Deutsche Technikmuseum Berlin (DTMB) hat sich in den 25 Jahren seines Bestehens zum beliebtesten und erfolgreichsten Museum der Hauptstadt mit „internationalem Renommee“ entwickelt. Auf rund 25.000 m² bietet der Publikumsmagnet seinen Besuchern unter anderem einen Rundgang durch die Geschichte der deutschen Schifffahrt, des Schienenverkehrs sowie der Luft- und Raumfahrt.

Oldtimer vor der Bühne
Oldtimer vor der Bühne

Seit seiner Gründung als Museum für Verkehr und Technik im Jahr 1983 hat das Haus eine rasante Entwicklung erlebt – baulich, räumlich, vor allem aber inhaltlich. Der nostalgische Charme des Alten hat immer noch seinen Platz, aber der Bezug zur Welt des 21. Jahrhunderts ist für Museumschef Böndel und die Besucher wichtiger geworden.

Lokdepot Lokdepot

Den deutschen Erfinder, Entdecker und Pionieren:

sind eigene Sonderschauen gewidmet.

Dieser Holzspalter wurde schon beim letzten Dorffest in Ragow gesehen:
Holzspalter
Holzspalter

Über den Rosinenbomber am Technikmuseum hatte ich bereits vor kurzem berichtet:
Rosinenbomber: Spiegelung Unterseite Rosinenbomber

Sehr interessant hier die Dauer-Ausstellung Luft- und Raumfahrt.

Technikmuseum feiert 25-jähriges Bestehen
Markiert in: