Bereits am Abend um 17.44 Uhr überquert die Sonne den Himmelsäquator Richtung Süden. Aus astronomischer Sicht beginnt somit der Herbst, auf Grund des Schaltjahres einen Tag früher als üblich.

Gemäß den meisten Kalendern beginnt der Herbst am 23. September, dieses Jahr aber schon am 22. September. Der Grund für diese Datumsverschiebung ist beim Schalttag zu suchen. Weil die Erde nicht genau 365 Tage, sondern exakt 365 Tage 5 Stunden und 49 Minuten für den jährlichen Umlauf um die Sonne braucht, beginnt der Herbst jedes Jahr knapp 6 Stunden später.

Herbstlich
Herbstlich

Heute sind Tag und Nacht genau gleich lang (also jeweils 12 Stunden) – ab nun werden die Nächte länger als die Tageszeiten sein.

Gedicht: Herbst

Schon ins Land der Pyramiden
Flohn die Störche übers Meer;
Schwalbenflug ist längst geschieden,
Auch die Lerche singt nicht mehr.

Seufzend in geheimer Klage
Streift der Wind das letzte Grün;
Und die süßen Sommertage,
Ach, sie sind dahin, dahin!

Nebel hat den Wald verschlungen,
Der dein stillstes Glück gesehn;
Ganz in Duft und Dämmerungen
Will die schöne Welt vergehn.

Nur noch einmal bricht die Sonne
Unaufhaltsam durch den Duft,
Und ein Strahl der alten Wonne
Rieselt über Tal und Kluft.

Und es leuchten Wald und Heide,
Dass man sicher glauben mag,
Hinter allem Winterleide
Lieg‘ ein ferner Frühlingstag.

Theodor Storm (1817 – 1888)
Herbst beginnt einen Tag früher
Markiert in: