Das witzigste Wirtschaftswunder:
Vor hundert Jahren wurde Heinz Erhardt (* 20. Februar 1909 in Riga; † 5. Juni 1979 in Hamburg-Wellingsbüttel) geboren. Er war der deutsche Komiker der fünfziger und sechziger Jahre – der Wilhelm Busch der Adenauer-, vor allem aber der Ludwig-Erhard-Ära.

Einige seiner Kurzzeiler:

Man macht gewöhnlich viele Worte, wenn man nichts zu sagen hat.

sowie

Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.

und Gedichte:

Es war einmal ein kleines Gedicht
Doch dem gefiel es wirklich nicht

so klein zu sein
Sprang in den Rhein dann rein
Es schluckte Wasser und war tot
Seit dem hab ich mit kleinen Gedichten meine Not.

Er war aber auch als Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter sehr erfolgreich.

Heinz Erhardt (1909 – 1979)
Markiert in: