Mehr als 100 Kirchen werden in der Nacht zu Pfingstmontag ihre Türen für Lesungen, Ausstellungen, Konzerte, Kirchenführungen, Andachten, Kulinarisches und vieles mehr öffnen, teilte die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) mit

Die Taube ist das Symbol des Heiligen Geistes und damit auch für Pfingsten:
Tauben-auslese
Tauben-auslese auf dem Berliner Tor in Mittenwalde

Pfingsten ist nach Ostern und Weihnachten das dritthöchste Fest der Christenheit. Es leitet sich aus dem griechischen Wort „Pentakoste“ ab und bedeutet „der fünfzigste Tag“, denn dieses Fest wird fünfzig Tage nach Ostern begangen.

Gedicht: Wenn’s Pfingsten regnet

Oben aus dem Fahnenhaus
Guckt das schwarze Wettermännchen raus,
Spreizt die Beine und grinst uns an;
Schäme dich, alter Wettermann!
Am Ostersonntag, vor sieben Wochen,
Hast du dem Fritze fest versprochen,
Daß zu Pfingsten, im Monat Mai,
Das allerschönste Wetter sei.
Und nun regnets, liebe Not,
Alle hellen Blüten tot,
Sie liegen da wie nasser Schnee,
Auf den Wegen steht See an See;
Ja, wenn wir schon drinnen baden könnten,
Wie die Spatzen oder die Enten!
Wir dürfen aber garnicht raus,
Sehn so mucksch wie Maulwürfe aus;
Röch nicht der Kuchen so lecker her,
Wüßt man gar nicht, daß Feiertag wär.
Nicht mal die Pfingstkleider kriegt man an;
Schäme dich, schwarzer Wettermann!

Gestern Abend gab es einen kurzen heftigen Regenschauer. Aber heute scheint es trocken zu bleiben, nur der Himmel ist wolkenverhangen.

Nachtrag
Abends blitzte und donnerte es noch sowie heftiger Regenfall.

Über Pfingsten: Nacht der Offenen Kirchen
Markiert in: