Geschäfte im A 10-Center sollen normal weiterlaufen
Der Insolvenzverwalter kündigte vor kurzem an, das Einkaufszentrum mit Kino und Bowlingbahn auf einer Fläche von 120.000 Quadratmetern fortführen und den Baustopp für die Erweiterung möglichst schnell aufheben zu wollen.

Rohbau Triangel
Rohbau Triangel im Hintergrund: östlicher Haupteingang

Für rund 60 Millionen Euro sollte das Einkaufszentrum erweitert werden. Vorrangig durch den Triangel getauften Neubau, in dem 70 weitere Läden Platz finden sollen. Nach zweieinhalbjähriger Planungs- und Genehmigungsphase ging es im Frühjahr 2008 mit den Bauarbeiten los. Kurz nach dem Richtfest Ende November 2008 war aber Schluss. Seitdem werden die Besucher von einer Investruine begrüßt.

Anlieferung: Rohbau Triangel Rohbau Triangel

BB RADIO

Zum 5. Geburtstag vom Bauhaus sind die BB RADIO Moderatoren Clara Himmel auf dem Show-Truck und Tacho Tim dem „Chaot im Container“ live vor Ort:

BB Radio Show-Truck: BB Radio

Hier kommen Trucks wohl öfters vorbei.

Nachtrag: 07. Januar 2010

Deutsche Euroshop investiert 265 Millionen Euro in Einkaufszentrum
Damit wäre die mit dem Baustopp für den Anbau im November 2008 begonnene Hängepartie endlich beendet und seien die so wichtigen 1.350 Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit gerettet.

A10-Center ist pleite
Markiert in:     

Ein Gedanke zu „A10-Center ist pleite

  • 7. April 2011 um 20:30
    Permalink

    Am 6.03.2011 wurde der Erweiterungsbau – der dreieckige Anbau, wegen seiner Form auch Triangel genannt – eröffnet, nach 14-monatiger Bauzeit.

Kommentare sind geschlossen.