Geschäftemacherei oder Liebesbeweis?
Angesichts des langen, kalten Winters denken wohl viele Verliebte eher an Eis- als an Schnittblumen. Man könnte auch meinen, dass der Valentinstag eine reine Erfindung der Blumenhändler sei. Dies ist aber ein Irrtum.

Namensgeber ein Heiliger

Eine Legende berichtet von dem Bischof Valentin von Terni, der am 14. Februar 269 hingerichtet worden sei, weil er trotz Verbotes durch Kaiser Claudius II. Trauungen vorgenommen habe. Den Hochzeitspaaren habe er Blumen geschenkt. Daher rührt wohl das Datum des Valentinstages.

Herzchen
Herzchen vor Sonnenuntergang

Dieses Jahr fällt der Valentinstag auf einen Sonntag und nicht wie so oft auf einen Wochentag. Der stressige Berufsalltag lässt doch oftmals wenig Freiraum für Romantik.

Gedicht: Wann wird die Sonne, die ich meine

Wann wird die Sonne, die ich meine,
An meinem Himmel leuchtend stehn?
Nach mir mit gnadenreichem Scheine,
Nach mir und keinem andern sehn?
Wann wird der Mond, von dem ich träume,
Mit seinem milden kühlen Licht
Durch meine bunten Blütenträume
Hell strahlen mir in’s Angesicht?
Wann wird der Stern, der immer weilende,
Das Morgenrot, das immer eilende,
Ein Tag, der immer heiter lacht,
Aufgehn in meines Lebens Nacht?
Wann wird der Freud‘ und Hoffnung Widerschein,
O sag mir an, wann wirst du selber mein?

Einige Impressionen im Flickr-Blog: Love is in the Air

Valentinstag – Tag der Liebenden
Markiert in: