Am südwestlichen Stadtrand von Mittenwalde legt momentan ein studentisches Team von der Freien Universität Berlin (FU) unter Grabungsleiter Professor Felix Biermann die Reste einer Slawensiedlung frei. Dabei wurden zwei menschliche Skelette gefunden, vermutlich Mutter mit Kind, circa 12. Jahrhundert.

Menschliche Skelette Schneise GPS-Vermessung Reste von Holzhütten

Gefunden wurden unter anderem Wendenpfennige aus dem 11. Jahrhundert.

Mehr Informationen gibt es in der MAZ: Als die Notte ein wilder Fluss war

Modell im Heimatmuseum Königs Wusterhausen

Dazu passend ein nachgebautes Dorf in Miniatur, gesehen im KWer Heimatmuseum anlässlich des 15 jährigen Jubiläums:

Slawische Siedlung
Slawische Siedlung
ungefähr 8. – 12. Jahrhundert

Archäologen graben nach Überresten aus frühslawischer Zeit
Markiert in: