Nach dem Taschenbuch Faces in Places gab es vor einiger Zeit noch eine Anfrage zur Verwendung meines Fotos – diesmal aus Japan:

Post aus Japan Gesichter in Häusern

Nach kurzer, netter Korrespondenz mit Rumi TANAKA kam jetzt per Luftpost ein Exemplar. Dort auf Seite 133, in der Rubrik Häuser mein Foto: Sly house.

Dear Steffen
I am so sorry for the delay.
Last Thursday, the editor Rokuro Fujita send the book.

By the big earthquake, the printing factory was heavily damaged,

I am sorry its so late.

Thank you.

Hier noch der Link zur japanischen Amazon-Seite. Viel Spaß beim Lesen 😉

Buch: Faces of Wonder
Markiert in:

2 Gedanken zu „Buch: Faces of Wonder

  • 16. Mai 2011 um 22:33
    Permalink

    Gratuliere!
    Jetzt bist Du ja richtig international berühmt!

  • 17. Mai 2011 um 22:35
    Permalink

    Herzlichen Dank!
    Nun muss ich nur noch etwas an meinem japanisch arbeiten 😉

Kommentare sind geschlossen.