SchneeglöckchenPünktlich zum Beginn des meteorologischen Frühlingsanfangs endet der dunkelste Winter (seit 42 Jahren) der in Deutschland je aufgezeichnet wurde.

Die Sonne hat sich in den letzten Wochen kaum durch die dicken Wolkendecken hervorgetraut. Nur 96 Stunden haben wir sie von Dezember bis Ende Februar sehen können. So wenig, wie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen nicht – normal seien laut Deutschem Wetterdienst 160 Stunden.

Dieser Winter zeichnete sich auch durch einen ausgeprägten Wechsel von kalten und ungewöhnlich warmen Perioden aus – nach frostigem Beginn war es um die Weihnachtszeit eher mild, teilweise mit frühlingshaften Temperaturen. Seit Anfang Februar war es aber wieder sehr kalt.

Gedicht: Der Frühling ist die schönste Zeit

Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
Da grünt und blüht es weit und breit
Im goldnen Sonnenschein.

Am Berghang schmilzt der letzte Schnee,
Das Bächlein rauscht zu Tal,
Es grünt die Saat, es blinkt der See
Im Frühlingssonnenstrahl.

Die Lerchen singen überall,
Die Amsel schlägt im Wald!
Nun kommt die liebe Nachtigall
Und auch der Kuckuck bald.

Nun jauchzet alles weit und breit,
Da stimmen froh wir ein:
Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?

Sonne gibt zum Frühlingsanfang ein Comeback
Markiert in: