Die Weißstörche bereiten sich auf ihre Winterreise in den Süden vor.
Heute Mittag legte eine Gruppe von 37 Störchen auf dem Feld bei der MAG einen Zwischenstopp ein. Beobachtet von mehreren Fotografen mit schwerer Fototechnik vom Radweg aus, ungefähr auf der Höhe vor der Autowerkstatt Thinius. Vom Abflug noch ein Videoschnipsel von den kreisenden Störchen.

PS: Unsere Störche hatten wir seit einer Woche nicht mehr in Ihrem Nest auf dem Ragower Schornstein gesehen.

Treffpunkt der Störche
Treffpunkt der Störche

Die Störche aus den östlichen Regionen Deutschlands ziehen über den Bosporus und den Nahen Osten nach Nordafrika, um von dort entlang des Nils in die ost- und südafrikanischen Überwinterungsgebiete zu gelangen. Dagegen überqueren die meisten Störche aus West-Deutschland das Mittelmeer über Gibraltar, um dann in Westafrika zu überwintern. Nach Angaben des NABU verläuft die Trennlinie zwischen den Ost- und den Westziehern mitten durch Deutschland.
Dabei verzichteten immer mehr der Vögel bei der Westroute in den vergangenen Jahren auf einen Besuch in Afrika, stattdessen überwinterten sie in Spanien.

Störche sammeln sich zum Abflug
Markiert in: