Mit schönstem Sonntagswetter ist der Frühling hier zum Weltfrauentag angekommen. Hoch „Karin“ bringt kräftig Sonnenschein und kaum Wind.
Bei unserem Spaziergang wollten wir die Schwäne beobachten, aber auch ein Sprung Rehe war in unmittelbarer Nähe:

Schwäne und Rehe #2
Schwäne und Rehe #2 [KB: 300 mm]

In Richtung Mittenwalde bzw. vor dem Nottekanal sichteten wir noch ein zweites Rudel, ebenfalls in der Größenordnung von 20 Rehen. Dieses war zum Fotografieren jedoch zu weit entfernt. Erstaunlich, dass sich auch diese zweite Gruppe in der Nähe eines Jagdhochstandes gemütlich machte. Das Wild sieht wohl keine Bedrohung in diesen Hochsitzen, die scheinbar nur nutzlos in der Natur rumstehen.

Schwäne und Rehe #3
Schwäne und Rehe #3 [KB: 600 mm]

Die Rehe lagen ziemlich unbeeindruckt von den vielen Spaziergängern sowie deren Hunden auf dem gepflügten Acker. Auf einmal schreckten sie hoch und folgtem einem Rehbock. In dem Sprung von circa 20 Rehen entdeckten wir noch einen zweiten Rehbock.

Rehe im Aufbruch
Rehe im Aufbruch [KB: 430 mm] im Hintergrund: Paul-Gerhardt-Kirche zu Ragow

Schwäne und Rehe #4
Schwäne und Rehe #4 [KB: 430 mm]

Die, auf dem asphaltierten Nutzweg zwischen Ragow und Mittenwalde, vorbeifahrenden Radfahrer wurden von den Rehen keines Blickes gewürdigt:

Schwäne und Rehe #5
Schwäne und Rehe #5 [KB: 600 mm]

Schwäne und Rehe #6
Schwäne und Rehe #6 [KB: 600 mm]

Sprung Rehe
Markiert in: