Systemkamera im MikroFourThird-System: Panasonic Lumix DMC-G6HEG-K – G6 Body mit Superzoom Objektiv 14 – 140mm [KB 28 – 280mm], F3,5-5,6 mit OIS.
Panasonic bringt in der G6 viele Detailverbesserungen zum direkten Vorgängermodell Lumix G5.

Trotz ihrer kompakten Bauweise ist die Kamera mit einem integrierten Blitz sowie einem 7,5cm schwenk- und drehbaren Touchscreen-LCD ausgestattet. Über das jetzt multitouch-fähige Display lassen sich diverse Einstellungen schnell vornehmen sowie beim Fotografieren der Autofokus-Punkt setzen. Der elektronische Sucher nutzt OLED-Technik und zeigt das Bildfeld zu 100 Prozent an. Sobald sich das Auge dem Sucher nähert, schaltet der automatische Augensensor den Sucher ein und das LC-Display aus. Sehr praktisch auch die elektronische 2-Achsen-Wasserwaage im Display.
Weiterhin sind auf der Rückseite fünf „Fn“-Tasten angeordnet. Jede einzelne lässt sich mit häufig verwendeten Funktionen individuell belegen.
Dank integrierter WiFi Kommunikation und NFC (Near Field Communication)- Technologie lässt sich die G6 einfach mit Smartphone/Tablet verbinden und darüber steuern. Dazu ist lediglich die Panasonic Image App vonnöten, die man direkt aus dem Google Play Store lädt.
Videos filmt die G6 in Full-HD-Auflösung (1920 × 1080 Pixel), mit bis zu 50p. Auch ein externes Mikrofon ist anschließbar und pegelbar.
Weiterhin neu, das sogenannte Focus-Peaking – erleichtert das manuelle Scharfstellen durch optisch ins Livebild eingeblendete und farblich abgesetzte Konturlinien.
Beim Akku (DMW-BLC12E) bleibt Panasonic dem mit der Lumix GH2 eingeführten Typ treu.

Lumix G6 mit Sigma 30mm F2.8 EX DN
Lumix G6 mit Sigma 30mm F2.8 EX DN