Die Aero L-39 Albatros ist ein Trainingsflugzeug mit Strahltriebwerk der tschechischen Luftstreitkräfte und wird auch als
Zieldarstellungsflugzeug genutzt. Sie ist eine Weiterentwicklung der L-29 Delfin. Das Flugzeug ist so ausgelegt, daß es unter extremem klimatischen Bedingungen und von Behelfsplätzen mit minimaler Ausrüstung operieren kann.

ILA Berlin Air Show 2014

zum Artikel

Breitling Jet Team - Aero Vodochody L-39C Albatros
Breitling Jet Team – Aero Vodochody L-39C Albatros

Flugausstellung Hermeskeil

zur Museums-Übersicht

Aero L-39 Albatros
Aero L-39 Albatros
mit Kennung der Bundeswehr: 28+30

Valiant Air Command Warbird Museum

Aero L-39C der Blue Angels Aero L-39C der Blue Angels
Aero L-39C der Blue Angels
U.S. Navy mit Kennung N139PJ

Ausgestellt im Technik Museum Speyer

zur Museums-Übersicht

Aero L-39ZO Albatros Aero L-39ZO Albatros
Aero L-39ZO Albatros auf Pylon vor dem Museum

Ausgestellt im Auto & Technik Museum Sinsheim

zur Museums-Übersicht

Angebracht vor der großen Museumhalle.
Air France Concorde Aeroflot Tupolew Tu-144
Aero L-39 Albatros vor Concorde und Tupolew Tu-144

Ausgestellt beim HTI Peenemünde
(Historisch-Technisches Informationszentrum)

zur Museums-Übersicht

Aero L-39Z0 Aero L-39Z0
Aero L-39Z0 Albatros (Werknummer: 731001) der LSK/LV der NVA mit taktischer Nummer: 139

An einem Stahlseil wurde das Schleppziel KT-04 gezogen. Beim Start rollte das Schleppziel auf dem Startwagen. Nachdem das Schleppziel abgehoben hatte, wurde der Wagen durch einen Bremsschirm verzögert und rollte auf der Startbahn aus. Nach dem Schießeinsatz wurde das Seil zur KT-04 ausgeklinkt, unter dem Rumpf entfaltete sich ein Luftsack, oben am Rumpf ein Landefallschirm.

Schleppziel KT-04 mit Startwagen
Schleppziel KT-04 mit Startwagen 09-04

Daten

Typ: Trainingsflugzeug
Entwurfsland: Tschechoslowakei
Hersteller: Aero
Erstflug: 4. November 1968
Indienststellung: 1971
Produktionszeit: 1968–1999
Stückzahl: < 3.000[/su_tab][su_tab title="Technische Daten"]Besatzung: 2 (Fluglehrer / Schüler) Gesamtlänge: 12,32 m; Höhe: 4,72 m; Spannweite: 9,46 m; Max. Startgewicht: 4.535 kg; Leergewicht: 3.200 kg Höchstgeschwindigkeit: 750 km/h; Landegeschwindigkeit: 170 km/h Startrollstrecke: 450 m; Landerollstrecke: 620 m Anfangssteigleistung: 22 m/s; Gipfelhöhe: 11.500 m Reichweite: 1.090 km Waffenlast: 1.100 kg ext. 4 pods., 23mm MK Antrieb: 1× Ivtshenko AI 25 TL mit max. Leistung: 1.720 kp[/su_tab][/su_tabs]