Die Aeronca L-3 Grasshopper war ein leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte
Es stammte vom zivilen Aeronca Model 65, einem Tandem-Trainingsflugzeug, ab. Die ersten Maschinen erhielten die US-Army-Air-Corps-Bezeichnung O-58.
Als amerikanische Bodentruppen in Kampfhandlungen, während des Zweiten Weltkrieges verwickelt wurden, wurde die O-58 als Aufklärer und Artillerie-Einweisungsflugzeug verwendet. 1942 wurde das Kennzeichnungssystem der US-Streitkräfte geändert und die O-58 in L-3 umbenannt. Aufgrund der kurzen Start- und Landephase übernahm es zusätzlich kleinere Transporte und Kurierflüge.
Die Version TG-5 war ein motorloser Segelflugtrainer.

Cavanaugh Flight Museum

zur Museums-Übersicht

1943 Aeronca 0-58B Defender
43-26886; Aircraft Registration: N47373; Construction Number (C/N): 10233
Aeronca O-58B Defender (L-3B)
Aeronca O-58B Defender (L-3B)
rechts: Douglas AD-5 / A1-E Skyraider

Aeronca O-58B Defender (L-3B)
Aeronca O-58B Defender (L-3B)
links: Douglas A-26C Invader

Daten

AllgemeinTechnische Daten
Typ: Verbindungsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Aeronca Aircraft
Erstflug: 1941
Indienststellung: 1942
Produktionszeit: 1941 bis 1944
Stückzahl: 1.430
Besatzung: 1 Pilot und 1 Passagier
Länge: 6,40 m; Flügelspannweite: 10,67 m; Höhe: 2,34 m
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Reichweite: 351 km
Dienstgipfelhöhe: 2.360 m
Leergewicht: 379 kg; Fluggewicht: 590 kg
Antrieb: 1× Continental O-170-3 Boxermotor 48,5 kW (65 PS)
Bewaffnung: keine