Der Airbus A350 ist ein zweistrahliges Großraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus, das als Langstreckenflugzeug ausgelegt ist. Der Erstflug fand am 14. Juni 2013 in Toulouse statt. Es folgte eine etwa einjährige Testphase von insgesamt fünf Prototypen. Am 30. September 2014 erhielt der A350-900 die Zulassung der EASA. Am 12. November 2014 wurde der Airbus A350-900 von der FAA zugelassen. Die erste Maschine wurde am 22. Dezember 2014 an Qatar Airways ausgeliefert. Bis Mai 2015 wurden 3 von 780 bestellten Flugzeugen dieses Typs ausgeliefert.
Mit dem Flugzeug, das zu einem Großteil aus Kohlenfaserverbundstoffen besteht, will sich Airbus entscheidende Anteile im Point-to-Point-Langstreckenmarkt sichern. Konkurrenz ist der ebenfalls neue und von Pannen geplagte Boeing 787 Dreamliner.

ILA Berlin Air Show 2016

zum Artikel

Airbus A350 & Kunstflugstaffel Patrouille Suisse
Airbus A350 & Kunstflugstaffel Patrouille Suisse

Airbus A350 Airbus A350 Airbus A350

Schlepper & Airbus A350
Schlepper & Airbus A350

Airbus A350 Airbus A350 Airbus A350: Fahrwerk

Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin 2012

zum Artikel

Airbus A350 und A320
Airbus A350 und A320

Daten

AllgemeinTechnische Daten
Typ: Zweistrahliges Großraumflugzeug
Entwurfsland: Deutschland; Frankreich; Spanien; Vereinigtes Königreich
Hersteller: Airbus (Airbus Group)
Erstflug: 14. Juni 2013
Indienststellung: 15. Januar 2015
Produktionszeit: Seit 2014 in Serienproduktion
Stückzahl: 8
Sitzplätze: 270 – 350 (bei 3 Klassen)
Länge: 60,5 – 73,8 m; Spannweite: 61,1 m – 64,75 m; Höhe: 17,05 m – 17,4 m;
Rumpfdurchmesser: 5,64 m; max. Kabinenbreite: 5,28 m
Reichweite: bis 16.300 km
Maximales Startgewicht: 248 – 308 Tonnen
Treibstoff: 138.000 – 156.000 Liter
Schubkraft: 337 – 432 kN
Preis: 192 – 250 Millionen Euro