Die Bell 47 (militärische Bezeichnung Bell H-13 und bei der US Navy bis 1962 Bell HTL und Bell HUL) ist ein leichter zwei- oder dreisitziger Hubschrauber, der von der Bell Aircraft Corporation entwickelt wurde. Er erhielt am 8. März 1946 als erster ziviler Hubschrauber die Flugzulassung in den USA. Seine Varianten waren bis in die 1980er Jahre und darüber hinaus weltweit anzutreffen.

ILA Berlin Air Show 2014

zum Artikel

Agusta Bell 47 G-4
S/N: 2519; Kennung: D-HWAL
Agusta Bell 47 G-4 Agusta Bell 47 G-4 Flight instruments: Agusta Bell 47 G-4

Hubschraubermuseum Bückeburg

zur Museums-Übersicht

Bell 47 G2 Sioux
im Hintergrund: Focke-Achgelis Fa 330 Bachstelze und Borgward-Focke BFK-1 Kolibri

Bell 47 G2 Sioux Bell 47 G2 Sioux

National Museum of Naval Aviation

zur Museums-Übersicht

Bell HTL-4
Bell HTL-4

Cavanaugh Flight Museum

zur Museums-Übersicht

Bell Helicopter OH-13D Sioux
Bell Helicopter OH-13D Sioux
United States Army with s/n 65-8040 (N4077)

Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung

zur ILA 2004-Übersicht

Bell 47 G3 B1
Bell 47 G3 B1

Bell H-13H Sioux
Bell H-13H Sioux Militärversion der Bell 47
im Hintergrund: Schweizer 300 C
und dahinter: Robinson R44

Daten

AllgemeinTechnische Daten: Bell 47G-3BAntrieb
Typ: Leichter Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Bell Aircraft Corporation
Erstflug: 8. Dezember 1945
Indienststellung: 1946
Produktionszeit: 1946 bis 1974
Stückzahl: 5.600
Besatzung: 1-3
Rumpflänge: 9,62 m; Länge über alles: 13,17 m; Rotorkreisdurchmesser: 11,35 m; Höhe: 2,83 m
Rüstmasse: 814 kg; Startmasse: 1.340 kg
Höchstgeschwindigkeit: 169 km/h
Dienstgipfelhöhe: 5.330 m
Reichweite: 500 km
Lycoming TVO-435 TBaujahr: 1961
Triebwerk: 1x Lycoming TVO-435 mit 198,5 kW (270 PS)