Der Bell UH-1 ist ein leichter Mehrzweckhubschrauber der von Bell Helicopters für das Heer der Vereinigten Staaten (kurz U.S. Army) entwickelt wurde. Er wird auch oft einfach Huey genannt.

Patriots Point Naval & Maritime Museum

Ausgestellt in The Vietnam Experience Exhibit:

UH-1M Huey
UH-1M Huey

UH-1H Iroquois & Kaiser Jeep M725 Ambulance
UH-1H Iroquois & Kaiser Jeep M725 Ambulance

Aeronauticum – Deutsches Luftschiff- und Marinefliegermuseum

Bell UH-1D Iroquois & Mil Mi-8S
Bell UH-1D Iroquois & Mil Mi-8S

Pima Air & Space Museum

Bell UH-1H Iroquois
Bell UH-1H Iroquois

Bell UH-1M Iroquois
Bell UH-1M Iroquois

White Sands Missile Range

Bell UH-1M Huey
Bell UH-1M Huey
dahinter: Beechcraft King Air VC-6A

Prairie Aviation Museum

Bell UH-1H Iroquois (Huey)
Bell UH-1H Iroquois (Huey)
dahinter: Bell AH-1J SeaCobra

Chanute Air Museum

UH-1B Iroquois
UH-1B Iroquois s/n 61-0686
links und rechts: Minuteman ICBM Maintenance Training Silos

ILA Berlin Air Show 2014

zum Artikel

Heer 71+53 c/n 8213

Flight instruments: Bell UH-1D
Flight instruments: Bell UH-1D

Bell UH-1D SAR Bell UH-1D SAR

Hubschraubermuseum Bückeburg

zur Museums-Übersicht

Bell UH-1D IROQUOIS
Bell UH-1D IROQUOIS

USS Battleship Alabama Memorial Park

Bell UH-1N Iroquois 158551 c/n 31636
(Presidential Fleet HMX-1)
Bell VH-1N Huey
Bell VH-1N Huey
rechts daneben: McDonnell Douglas F/A-18 Hornet

Vietnam Memorial: Bell UH-1H Huey 66-16161 c/n 5855
Skyline of mobile over Bell UH-1H Huey Vietnam Memorial

Lone Star Flight Museum

zur Museums-Übersicht


Bell UH-1V Iroquois mit taktischer Kennung (N22490) 2490
dahinter: Douglas A-1D Skyraider

Heck: UH-1V Iroquois Front: UH-1V Iroquois

Auto & Technik Museum Sinsheim

zur Museums-Übersicht

Bell UH-1 Iroquois
Bell UH-1 Iroquois
im Hintergrund: das Cockpit einer Boeing 747

Ausgestellt auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung 2010

zum Artikel

UH-1D: Front
UH-1D: Front

UH-1D: Cockpit
UH-1D: Cockpit

UH-1D SAR UH-1D SAR
UH-1D SAR mit taktischer Kennung 71+60

Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin 2008

zum Artikel

Bell UH-1D SAR
Bell UH-1D SAR Lufttransportkommando 63

Bell UH-1D Bell UH-1D

Bell UH-1D SAR
Bell UH-1D SAR Lufttransportkommando 63

Der Hubschrauber entstand ab 1955 unter dem zivilen Namen Bell Model 204 im Rahmen einer Ausschreibung der Armee für einen leichten Mehrzweck-Hubschrauber (engl. Utility Helicopter, kurz UH) für den Such- und Rettungsdienst (engl. Search and Rescue, kurz SAR), Transportaufgaben und Pilotenausbildung.

Daten

AllgemeinTechnische Daten: UH-1A Iroquois (Modell 204)
Typ: Leichter Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Bell Helicopter
Erstflug: 22. Oktober 1956
Indienststellung: 1959
Produktionszeit: seit 1958 in Serienproduktion
Stückzahl: ca. 16.000
Piloten: 1–2; Passagiere: 6
Rumpflänge: 12,07 m; Rotordurchmesser: 13,41 m
Reisegeschwindigkeit: 177 km/h
Reichweite: 340 km
Abfluggewicht: 2.630 kg
Triebwerk: 1x Lycoming T53-L1 (522 kW/700 WPS)