Die Boeing 707 ist ein vierstrahliges Langstrecken-Düsenverkehrsflugzeug in Tiefdeckerauslegung. Der Erstflug fand am 20. Dezember 1957 statt. Insgesamt wurden 1.010 Maschinen in verschiedenen zivilen und militärischen Versionen ausgeliefert.

Pima Air & Space Museum

Boeing 707 schwanzlos
Flugzeugmodell Boeing 707 schwanzlos

Wings Over The Rockies Air & Space Museum

zur Museums-Übersicht

Model: Continental Airlines Boeing 707
Flugzeugmodell Continental Airlines Boeing 707

Militärhistorisches Museum Brüssel

Front:
Front: Boeing 707 Intercontinental

Militärische Variante – Tankflugzeug: KC-135 Stratotanker

Boeing KC-135 Stratotanker Boeing KC-135 Stratotanker
Auf der ILA 2008

Boeing KC-135 Stratotanker
Boeing KC-135 Stratotanker auf der ILA 2004

Militärische Variante – AWACS-Luftaufklärer: E-3 Sentry

Boeing E-3 Sentry Radom: Boeing E-3 Sentry
Auf der ILA 2008

Boeing E-3 Sentry
Boeing E-3 Sentry auf der ILA 2004

Ausgestellt im Luftwaffenmuseum der Bundeswehr in Berlin-Gatow

zur Museums-Übersicht

„VIP Compartment“ der Boeing 707-307C der Flugbereitschaft BMVg
Ab November 1968 lösten die Boeing 707-307C die Douglas DC-6B ab und läuteten bei der Flugbereitschaft BMVg das Jet-Zeitalter ein.

B707 Modell 10+01
B707 Modell mit militärischer Kennung 10+01

VIP Compartment VIP Compartment: Kommunikationstechnik VIP Compartment: Kommunikationstechnik
„VIP Compartment“ der Boeing 707-307C am neuen Platz im Museum

Die Luftwaffe besaß vier Maschinen. Sie trugen die Kennzeichen 10+01 „Otto Lilienthal“, 10+02 „Hans Grade“, 10+03 „August Euler“ und 10+04 „Hermann Köhl“. Die Flugzeuge waren so ausgelegt, dass sie schnell umgerüstet werden konnten. Dabei waren drei verschiedene Auslegungen möglich: VIP (für Politiker), Passagier (max. 169 Passagiere) sowie Fracht- und Krankentransport. Für eine rationelle Frachtumschlagung waren im Flugzeug auch Kugelrollplatten und Rollbahnen für die Frachtpaletten vorhanden. Die VIP-Auslegung war für die Politiker vorgesehen. Vor allem für die Bundespräsidenten, die Kanzler und die Minister wurde diese Auslegung verwendeten. Am häufigsten wurde sie jedoch von Außenminister Hans Dietrich Genscher genutzt.

Daten

AllgemeinTechnische DatenTab3
Typ: Vierstrahliges Schmalrumpfflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Boeing Airplane Company
Erstflug: 20. Dezember 1957
Indienststellung: 26. Oktober 1958
Produktionszeit: 1957 bis 1982 / 1991 (zivil / militärisch)
Stückzahl: 1.010
Länge: 46,68 m; Spannweite: 44,43 m; Höhe: 13,00 m
coming soon