Die Cessna Bird Dog (militärische Bezeichnung Cessna L-19, ab 1962 Cessna O-1, auch Cessna 305) ist ein Leichtflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Cessna, das von der United States Air Force, der Army und den Marines eingesetzt wurde. Das Muster ging als Gewinner einer Ausschreibung für leichte einmotorige Aufklärungsflugzeuge aus dem Jahr 1950 hervor. Die ersten Flugzeuge wurden unter der Bezeichnung Cessna 305A an die Armee ausgeliefert und bald danach in L-19 (L für „Liaison“, zu deutsch: „Verbindung“) umbenannt.

Museum of Aviation (Warner Robins)

zur Museums-Übersicht

Cessna O-1A Bird Dog 'Bomber 11'
Cessna O-1A Bird Dog

National Museum of Naval Aviation

zur Museums-Übersicht

Dieses Flugzeug landete am 29.04.75, zum Ende des Vietnamkrieges, auf dem Deck der USS Midway

Cessna O-1 Bird Dog
Cessna O-1 Bird Dog

Cessna O-1 Bird Dog
Cessna O-1 Bird Dog

Daten

AllgemeinTechnische Daten: OE-2 = O-1C
Typ: Leichtflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Cessna
Produktionszeit: 1950–1963[1] Stückzahl: > 3.400
Besatzung: Ein Pilot (+ ein Beobachter)
Länge: 7,83 m; Spannweite: 10,97 m; Höhe: 2,77 m
Leermasse: 830 kg; max. Startmasse: 1.202 kg
Höchstgeschwindigkeit: 293 km/h (in 3.048 Meter Flughöhe)
Dienstgipfelhöhe: 7.924 m
Reichweite: max 500 km
Triebwerke: Continental O-470-2