Die Mercure war ein Passagierflugzeug des französischen Herstellers Dassault Aviation. Die Planungen begannen Mitte der 60er Jahre und der Erstflug fand am 28. Mai 1971 statt. Die letzte Maschine wurde 1995 außer Dienst gestellt.

Ausgestellt im Technik Museum Speyer

zur Museums-Übersicht

In den Farben der ehemaligen französischen Fluggesellschaft Air Inter mit Kennung F-BTTB.

Air Inter Dassault Mercure 100
Air Inter Dassault Mercure 100

Air Inter Dassault Mercure 100
Air Inter Dassault Mercure 100

Daten

AllgemeinTechnische Daten
Typ: Zweistrahliges Schmalrumpfflugzeug
Entwurfsland: Frankreich
Hersteller: Dassault Aviation
Erstflug: 25. Mai 1971
Indienststellung: 14. Juni 1974
Produktionszeit: 1971 bis 1975
Stückzahl: 11
Besatzung: Kapitän, Copilot und Flugingenieur; Passagiere: 150
Länge: 34,84 m; Spannweite: 30,55 m; Tragflügelfläche: 116 m²; Höhe: 11,35 m
Leergewicht: 31.800 kg; Maximales Startgewicht: 56.500 kg
Höchstgeschwindigkeit: 925 km/h; Reisegeschwindigkeit: 870 km/h
Dienstgipfelhöhe: 12.000 m; Maximale Steigrate: 16,7 m/s
Flugreichweite: 1.700 km
Antrieb: 2× Pratt & Whitney JT8D-15-Mantelstromtriebwerke mit je 68,9 kN Schub