Die Dornier 328 ist ein je nach Version mit Jet- oder Turboprop-Antrieb ausgestattetes Passagierflugzeug für Kurzstrecken. Das zweimotorige Regionalverkehrsflugzeug, das ursprünglich noch von den Dornier-Werken geplant und entworfen, wurde später dann von der Dornier Luftfahrt GmbH als Teil Regionalflugzeugbau der ehemaligen Daimler-Benz-Tochter DASA gebaut und vertrieben. Die Dornier 328 zielt auf den Markt der 30-40 Sitzer, also die direkte Konkurrenz zur Saab 340B und 2000, Dash 8, Embraer EMB120 Brasilia und der Jetstream 41.
Die seit 1993 ausgelieferte 328-100 wird von zwei Propellerturbinen angetrieben. Ende der 1990er Jahre begann die Weiterentwicklung mit zwei Strahltriebwerken zur als 328JET bezeichneten 328-300.

Abgestellt beim North Las Vegas Air Terminal

Dornier 328 Jet und Dornier 228-201
Flugzeugwracks: Dornier 328 Jet (N328VA), C/N: 8044 und rechts: Dornier 228-201

Ausgestellt auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung 2002

zur ILA 2002-Übersicht

Fairchild Dornier 328 Jet
Fairchild Dornier 328 Jet

Daten

AllgemeinTechnische Daten
Typ: Kurzstrecken-Verkehrsflugzeug
Entwurfsland: Deutschland
Hersteller: Fairchild Dornier GmbH (bis 2003); AvCraft Aviation (seit 2003)
Erstflug: 6.12.1991 (Dornier 328) bzw. 20.01.1998 (328JET)
Indienststellung: 1993
Produktionszeit: 1992 bis 2005; (2008 – ein letztes Flugzeug, eine Do 328-310JET / Seriennummer 221 – wurde noch in 2008 von der Firma 328 Support in Oberpfaffenhofen aus einem, bei Produktionseinstellung 2005 nahezu fertiggestellten, Kundenflugzeug komplettiert und ausgeliefert)
Stückzahl: 217 Stück sowie 3 Prototypen (Turbo- u. Jet-Version)
Besatzung: 2 und Passagiere: 33
Länge: 21,28 m; Höhe: 7,24 m; Spannweite: 20,98 m
Leergewicht: 9.420 kg; max. Startmasse: 15.660 kg; max. Landegewicht: 14.390 kg
Geschwindigkeit: 737 km/h; Dienstgipfelhöhe: 10.668 m; Reichweite: 1.666 km
Antrieb: 2x Turbofan Triebwerke, Pratt & Whitney Canada PW306B, Leistung je: 26,9 kN