Die English Electric Canberra war ein zweistrahliges britisches Kampfflugzeug der Zeit des Kalten Krieges. Sie gehörte der ersten Generation von Strahlflugzeugen an, wurde ab 1944 als Ersatz für die de Havilland Mosquito entwickelt und 1951 von der Royal Air Force in Dienst gestellt. Als Besonderheit waren die Triebwerke in die Tragflächen integriert. In den USA in Lizenz gefertigte Modelle der US Air Force sind unter dem Namen Martin B-57 bekannt.

Arizona Wing of the Commemorative Air Force

zur Museums-Übersicht

1954 English Electric Canberra TT.18 N76764 C/N EEP13535

English Electric Canberra TT.18 English Electric Canberra TT.18

Pima Air & Space Museum

Martin B-57 Canberra
Martin B-57 Canberra

Martin B-57E Canberra
Martin B-57E Canberra

Museum of Aviation (Warner Robins)

zur Museums-Übersicht

Martin RB-57A Canberra
U.S. Air Force 52-1457

Martin RB-57A Canberra Martin RB-57A Canberra Martin RB-57A Canberra & Fairchild C-119C Flying Boxcar

Wings Over The Rockies Air & Space Museum

zur Museums-Übersicht

Martin EB-47E Canberra der U.S. Air Force (0-54293)

Flugausstellung Hermeskeil

zur Museums-Übersicht

English Electric Canberra B1 MK 8 (XM 264)

English Electric Canberra B1 MK 8 English Electric Canberra B1 MK 8

Valiant Air Command Warbird Museum

British Canberra
British Canberra der Royal Navy (844)

Auto & Technik Museum Sinsheim

zur Museums-Übersicht

Begehbare Flugzeuge im Außenbereich
Begehbare Flugzeuge im Außenbereich:
Iljuschin Il-14P, Junkers Ju 52/3m, Douglas DC-3 und English Electric Canberra

Ausgestellt im Royal Air Force Museum London-Hendon

zur Museums-Übersicht

WE139
long-range photo-reconnaissance, 1952 – 1972

English Electric Canberra PR3 English Electric Canberra PR3

Ausgestellt im Luftwaffenmuseum der Bundeswehr in Berlin-Gatow

zur Museums-Übersicht

English Electric Canberra B.2
English Electric Canberra B.2

Castle Air Museum

zur Museums-Übersicht

Martin EB-57E Canberra
Martin EB-57E Canberra

Daten

AllgemeinTechnische Daten: B(I).Mk 58Technische Daten: Martin B-57G Canberra
Typ: Leichter Bomber; Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes Königreich
Hersteller: English Electric
Erstflug: 13. Mai 1949
Indienststellung: Mai 1951
Produktionszeit: 1951 bis 1961
Stückzahl: 1.352
zweisitziger leichter Bomber
Länge: 19,96 m; Spannweite: 19,31 m; Höhe: 4,74 m
max. Geschwindigkeit in Seehöhe: 821 km/h; max. Geschwindigkeit in 12.200 m Höhe: 901 km/h; Marschgeschwindigkeit: 650 km/h
Anfangssteiggeschwindigkeit: 18,3 m/s; Dienstgipfelhöhe: 14.630 m
Reichweite: 1.300 km; Überführungsreichweite: 5.792 km
Leergewicht: 10.519 kg; normales Startgewicht: 21.319 kg; max. Startgewicht: 23.234 kg
Antrieb: zwei Rolls-Royce Avon-109-Strahltriebwerke mit jeweils 3.402 kp Schub
Bewaffnung: Vier 20-mm-Hispano-Mk-V-Maschinenkanonen, max. 1.362 kg Last im Bombenschacht sowie bis zu 908 kg Last an Unterflügelstationen
zweisitziger Nacht-Störbomber
Länge: 19,96 m; Spannweite: 19,51 m
Höchstgeschwindigkeit: 937 km/h
max. Startgewicht: 24.948 kg
Antrieb:zwei Wright J65-W-5 Turbojets mit je 3.266 kg Schub
Bewaffnung: bis zu 2.722 kg Bomben (intern); und bis zu 16 127-mm-Raketen an Unterflügelstationen