Die C-119 Flying Boxcar („fliegender Güterwaggon“) war ein zweimotoriges Militärtransportflugzeug der Zeit des Kalten Krieges aus US-amerikanischer Produktion. Hersteller war die Fairchild Aircraft Ltd.. Entwickelt wurde sie aus der Fairchild C-82 Packet. Zwischen 1947 und 1955 wurden 1.183 Flugzeuge in verschiedenen Varianten hergestellt.

Militärhistorisches Museum Brüssel

Transportflugzeug, 1953
43149876, CP-46

Fairchild C-119 Flying Boxcar
Fairchild C-119 Flying Boxcar
dahinter: Supermarine Spitfire LF IX (links) und Stampe SV.4 B (darüber)

Fairchild C-119 Flying Boxcar Wright R-3350 Cyclone Fairchild C-119 Flying Boxcar

Luftfahrtmuseum Hannover-Laatzen

zur Museums-Übersicht

Verstell-Luftschraube des US-Transportflugzeuges C-119 Boxcar
Verstell-Luftschraube des US-Transportflugzeuges C-119 Boxcar

Castle Air Museum

zur Museums-Übersicht

Fairchild C-119C Flying Boxcar
Fairchild C-119C Flying Boxcar

Fairchild C-119C Flying Boxcar
Fairchild C-119C Flying Boxcar

Daten

AllgemeinTechnische DatenTriebwerke
Typ: Transportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Fairchild Aircraft
Erstflug: November 1947
Produktionszeit: 1947 bis 1955
Stückzahl: 1.183
Besatzung: 5; Zuladung: bis zu 62 Soldaten, 35 Tragen oder 4.500 kg Fracht
Länge: 26,35 m; Spannweite: 33,30 m; Höhe: 8.10 m
Leermasse: 18.144 kg; maximale Startmasse: 30.350 kg
Höchstgeschwindigkeit: 450 km/h
Reichweite: 2.832 km
Dienstgipfelhöhe: 7.286 m
Steigrate: 308 m/min
2× Pratt & Whitney R-4360-20 Sternmotoren mit je 3.500 PS (2.600 kW) Startleistung