Die Interstate TDR war ein frühes unbemanntes Kampffluggerät – zu der Zeit als “Angriffs-Drohne” bezeichnet. Es wurde von der Interstate Aircraft Engineering Corporation während des Zweiten Weltkriegs für die Nutzung durch die United States Navy entwickelt. Die Drohne konnte mit Bomben oder Torpedos bewaffnet werden. 2.000 Flugzeuge wurden bestellt, aber nur rund 200 wurden gebaut. Der Typ wurde in einigen Einsätzen im Pacific Theater gegen die Japaner geflogen. Anhaltende Fragen bei der Weiterentwicklung, bei gleichzeitigem Erfolg von Operationen mit konventionellen Waffen, führte im Oktober 1944 zu der Entscheidung, das Angriff Drohnen-Programm wieder aufzuheben.

National Museum of Naval Aviation

zur Museums-Übersicht

im Hintergrund: Bell HTL-4

Interstate TDR-1 attack drone
Interstate TDR-1 attack drone ‚Edna III‘

Auf dem nächsten Foto im Hintergrund:
die Brücke des leichten Flugzeugträgers USS Cabot (CVL-28) und rechts ein Flugboot Consolidated PB2Y Coronado.

Interstate TDR-1 attack drone
Interstate TDR-1 attack drone ‚Edna III‘

Daten

AllgemeinTechnische Daten
Typ: Assault drone
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Interstate Aircraft
Erstflug: 1942
Indienststellung: September 1944
Ausserdienststellung: October 1944
Hauptnutzer: United States Navy
Stückzahl: 195
Besatzung: 0-1 (optional pilot)
Spannweite: 15 m
Höchstgewicht: 2.676 kg
Reisegeschwindigkeit: 225 km/h
Reichweite: 684 km
Antrieb: 2× Lycoming O-435-2 opposed piston engines, jeder 220 hp (160 kW)
Bewaffnung: 1x 2.000-pound (910 kg) bomb or one aerial torpedo