Das John F. Kennedy Space Center ist der Weltraumbahnhof der NASA auf Merritt Island in Florida. Das KSC liegt nordwestlich der Cape Canaveral Air Force Station der USAF und grenzt an diese. Von hier aus starten seit Dezember 1968 alle bemannten Raumflüge der USA – zuerst die Apollo-Missionen und von 1981 bis 2011 die Space Shuttles.

Besucherzentrum (KSC Visitor Complex)

Besucherzentrum
Besucherzentrum (Kennedy Space Center Visitor Complex) mit Orion Crew Capsule

Video: Rocket garden
Video: Rocket garden

Apollo/Saturn V Center

Apollo 8 Launch Control Center Apollo 14 capsule
Astronaut Van Service Module & Apollo Logos

In einem kleinen Theater wird eine Saturn-V-Mission vom Start bis zur Landung auf dem Mond nachgestellt:

Theater: Lunar landing
Theater: Lunar landing

Startkomplex 39 (KSC Launch Complex 39)

Das Vehicle Assembly Building (VAB) ist die Montagehalle, in der der Space Shuttle mit dem Außentank und den Feststoffraketen verbunden und für den Start vorbereitet wurde. Es ist das Wahrzeichen des Kennedy Space Centers, hat eine Höhe von 160,3 Metern, ist 218,2 Meter lang und 157,9 Meter breit. Mit einem Rauminhalt von 3.664.883 Kubikmetern zählt das VAB zu den größten Hallenbauten der Erde und besitzt mit 139 Metern die höchsten Tore der Welt.

Vehicle Assembly Building (VAB)
Vehicle Assembly Building (VAB) und rechts der Startturm für die nie fertiggestellte Ares-Rakete

Das VAB wurde für das Apollo-Programm als „Vertical Assembly Building“ konstruiert, um die rund 111 Meter hohen Saturn-V-Raketen aufrecht zusammensetzen zu können. Seit seiner Fertigstellung 1965 stellt das zu diesem Zeitpunkt größte Gebäude der Welt das Herz des Startkomplexes 39 dar.

Startrampen LC-39A und LC-39B

Video: Launch Complex 39
Video: Launch Complex 39