Die McDonnell Douglas MD-11 (auch Boeing MD-11) ist ein dreistrahliges Großraum-Langstreckenflugzeug, das vom US-amerikanischen Flugzeugbauer McDonnell Douglas als Nachfolger für die McDonnell Douglas DC-10 entwickelt wurde. Der Prototyp der MD-11 absolvierte am 10. Januar 1990 seinen Jungfernflug. Mittlerweile ist sie fast nur noch als Frachtflugzeug anzutreffen.

United Parcel Service (UPS) McDonnell Douglas MD-11
United Parcel Service (UPS) McDonnell Douglas MD-11

Daten

AllgemeinTechnische Daten
Typ: Dreistrahliges Großraumflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: McDonnell Douglas
Erstflug: 10. Januar 1990
Indienststellung: Dezember 1990
Produktionszeit: 1988 bis 2000[1] Stückzahl: 200
Länge: 61,2 m; Spannweite: 51,7 m; Höhe des Seitenleitwerks: 17,3 m bis 18,0 m (abhängig vom Ladezustand)
Rumpfdurchmesser: 6,02 m
Max. Geschwindigkeit gegenüber der Luft: 967 km/h in 7.800 m Höhe
Typische Langstrecken-Reisegeschwindigkeit: 890 km/h in 9.450 m Höhe
Antrieb: Pratt & Whitney PW 4460 (je 266,9 kN Standschub) oder General Electric CF6-80C2D1F (je 273,57 kN Standschub)