Der Mil Mi-14 (NATO-Codename: Haze) ist ein in der UdSSR von Mil entwickelter und gefertigter, amphibientauglicher Hubschrauber zur U-Boot- und Minenabwehr. Der Mi-14 entstand auf Basis der Mil Mi-8 und besitzt daher die gleichen Außenabmessungen.
Der Erstflug des W-14-Prototyps fand im September 1968 statt. Die Indienststellung erfolgte erst 1977 als Ersatz für den älteren, mit einem Kolbenmotor ausgerüsteten Mil Mi-4. Hergestellt wurde der Mi-14 in einem Werk in Kasan. Bis 1991 wurden 230 Stück gebaut.

Ausgestellt im Technik Museum Speyer

zur Museums-Übersicht

Mil Mi-14 PL / BT
Mil Mi-14 PL / BT
im Hintergrund: Mil Mi-24 P

Mil Mi-14 und Mi-24
Mil Mi-14 und Mi-24

Mil Mi-14 PL / BT
Mil Mi-14 PL / BT

Daten

AllgemeinTechnische Daten der Mil Mi-14PLBewaffnung
Typ: Hubschrauber zur U-Jagd
Entwurfsland: Sowjetunion
Hersteller: Mil
Erstflug: September 1968
Indienststellung: 1977
Produktionszeit: 1970er bis 1991
Stückzahl: 230
Konzeption: U-Jagdhubschrauber
Besatzung: 4
Länge: Rumpf 18,37 mit Rotor 25,32 m; Höhe: 6,88 m
Rotordurchmesser: 21,29 m; Heckrotordurchmesser: 3,91 m
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h; Marschgeschwindigkeit: 165–210 km/h
Steigleistung: 7,8 m/s bei normalen Startgewicht
Steigzeit: 2,3 min auf 1.000 m bei normalen Startgewicht
Dienstgipfelhöhe: 4.000 m bei normalen Startgewicht
Reichweite: normal 800 km maximal 1.135 km
Kraftstoffvorrat: 3.800 l + 500 l
Leergewicht: 8.275 kg; Nutzgewicht: 3.000 kg
Startgewicht: normal 13.000 kg, maximal 14.000 kg
Antrieb: zwei Turbinen TW3-117M
Startleistung: je 1.620 kW; Nennleistung: je 1.417 kW
Tab 3 content

Vergleichbare Marinehubschrauber