Der Piasecki Retriever mit hintereinander angeordneten Rotoren wurde als Rettungs- und Verbindungshubschrauber für die Flugzeugträger der US Navy entwickelt. Ausgangsmodell war der HUP-1, welcher am hinteren Rotorträger mit Höhenflossen und Endplatten versehen war. Der HUP-2 hatte einen stärkeren Antrieb und das Höhenleitwerk war komplett weggefallen. Insgesamt wurden 339 Maschinen gebaut, wovon die US Navy 193 erhielt. Einige Retriever waren auch mit Tauchsonar für die U-Boot-Abwehr ausgerüstet und hießen HUP-2S. 1951 bestellte die US Army eine verbesserte Erstserie, welche als H-25A Army Mule bekannt wurde.

National Museum of Naval Aviation

zur Museums-Übersicht

Piasecki (Vertol) HUP-3 Retriever
Piasecki (Vertol) HUP-3 Retriever der US Navy (Bureau number: 147607)

Piasecki (Vertol) HUP-3 Retriever
Piasecki (Vertol) HUP-3 Retriever

USS Hornet Museum

zur Museums-Übersicht

Piasecki HUP-1 Retriever
Piasecki HUP-1 Retriever der U.S. Navy (Bureau number: 124915)

Piasecki HUP-1 Retriever
Piasecki HUP-1 Retriever

Daten

AllgemeinTechnische Daten (HUP-3)
Role: Utility helicopter
Manufacturer: Piasecki Helicopter
First flight: March 1948
Introduction: 1949
Retired: 1964
Primary users: United States Navy; United States Army; Royal Canadian Navy; French Navy
Number built: 339
General characteristics
Crew: 2 pilots; Capacity: 4 passengers
Length: 17.35 m; Rotor diameter: 10.67 m; Height: 3.81 m
Empty weight: 1.782 kg; Loaded weight: 2.608 kg; max. takeoff weight: 2.767 kg
Powerplant: 1× Continental R-975-46A radial, 550 hp (410 kW)
Performance
Maximum speed: 169 km/h
Range: 547 km
Service ceiling: 3.048 m
Rate of climb: 5.01 m/s
Disc loading: 15 kg/m²
Power/mass: 0.16 kW/kg

Related development