Die PZL TS-11 Iskra (poln. für Funke) ist ein polnischer Strahltrainer (Schulflugzeug), der in den 1950er-Jahren vom polnischen Flugzeughersteller PZL Mielec entwickelt und gebaut wurde. Sie wurde bis 1987 gebaut, einige Exemplare wurden an Indien verkauft. Dort waren sie bis 2004 im Dienst. Polen setzt rund 100 Stück seiner Maschinen noch heute ein.

Cavanaugh Flight Museum

zur Museums-Übersicht

Panstwowe Zaklady Lotnicze (PZL) TS-11 Iskra
Panstwowe Zaklady Lotnicze (PZL) TS-11 Iskra 0524

Panstwowe Zaklady Lotnicze (PZL) TS-11 Iskra
Panstwowe Zaklady Lotnicze (PZL) TS-11 Iskra NX524SH

Technische Daten: PZL TS-11 Iskra bis DF

Besatzung: 2
Länge: 11,15 m; Höhe: 3,50 m; Flügelspannweite: 10,06 m; Tragflügelfläche: 17,50 m²
Höchstgeschwindigkeit: 720 km/h
Steigzeit: 14,8 m/s; Dienstgipfelhöhe: 11.140 m
Reichweite: 435 km ohne Zusatztanks, 1.260 km mit Zusatztanks
Start- und Landerollstrecke: 725 m / 660 m
Leergewicht: 2.560 kg; Startgewicht: 3.840 kg
Antrieb: 1x WSK SO-3W mit 10,8 kN Leistung