Das Space Shuttle (auch der, englisch für „Raumfähre“), kurz Shuttle, war ein von der US-Raumfahrtbehörde NASA entwickelter Raumfährentyp. Die Komponenten waren neben der Raumfähre (Orbiter) ein externer Treibstofftank und zwei Feststoffraketen, das ganze System wurde Space Transportation System (kurz STS) genannt.

Raumflugfähige Orbiter

Name OV-Nr. Erster Start Letzter Start Anzahl Missionen Bemerkung
Columbia OV-102 12. April 1981 16. Januar 2003 28 Erster raumflugfähiger Orbiter. Am 1. Februar 2003 beim Wiedereintritt zerstört (defekte Hitzeschutzverkleidung), die sieben Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben.
Challenger OV-099 4. April 1983 28. Januar 1986 10 Am 28. Januar 1986 kurz nach dem Start durch einen Defekt an einem Feststoffbooster zerstört, die sieben Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben.
Discovery OV-103 30. August 1984 24. Februar 2011 39 Letzte Landung am 9. März 2011. Seit dem 19. April 2012 Exponat im Steven F. Udvar-Hazy Center.
Atlantis OV-104 3. Oktober 1985 8. Juli 2011 33 Letzte Landung am 21. Juli 2011. Exponat im Kennedy Space Center.
Endeavour OV-105 7. Mai 1992 16. Mai 2011 25 Letzte Landung am 1. Juni 2011, Ersatzorbiter für Challenger. Exponat im California Science Center.

Pima Air & Space Museum

zur Museums-Übersicht

Ausgestellt in der Dorothy H. Finley Space Gallery

Space Shuttle tire
Space Shuttle tire

Marshall Space Flight Center

zur MSFC-Übersicht

Bei Pathfinder (OV-098) handelt es sich um ein 68 Tonnen schweres Modell (Mock-up) des Space Shuttles aus Stahl. Es wurde 1977 von der NASA gebaut, um die Handhabung und den Aufbau von funktionierenden Space Shuttles zu erproben.
Pathfinder wurde später von Teledyne Brown Engineering aus Huntsville (Alabama) für die „Great Space Shuttle Exposition“ in Tokio (Japan) umgebaut, um einem echten Space Shuttle genauer zu entsprechen. Nachdem es dort für ein Jahr ausgestellt wurde, ist es zurück in die Vereinigten Staaten gebracht worden und seitdem hier in Huntsville ausgestellt.

Pathfinder Orbiter
Pathfinder Orbiter Shuttle „Body Double“

Space Shuttle: externer Tank und Startbooster Heckbreich Pathfinder Orbiter

Main Engines & T-38
Main Engines & T-38
im Hintergrund: Northrop T-38 Talon

Kennedy Space Center

zur KSC-Übersicht

Shuttle Carrier Aircraft (SCA)Als Shuttle Carrier Aircraft (SCA) werden zwei modifizierte Flugzeuge vom Typ Boeing 747-100 zum Transport des Space Shuttles der amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA bezeichnet. Sie wurden zum Rücktransport der Raumfähren zum Kennedy Space Center genutzt, sofern die Orbiterlandung auf einem der alternativen Landeplätze, den Luftwaffenbasen Edwards in Kalifornien und White Sands in New Mexico, oder an einem anderen Ort erfolgte.

Die Raumfähren wurden dazu mit einem Hebekran, dem Mate-Demate Device, auf den Rücken des SCAs gehoben und dort verankert.

EAST: Launch Complex 39 - Pad A
EAST: Launch Complex 39 – Pad A

U.S. Astronaut – Hall of Fame

Space Shuttle Mockup Inspiration vor der Astronaut Hall of Fame in Titusville, Florida

Astronaut - Hall of Fame Space Shuttle Inspiration

Johnson Space Center

zur JSC-Übersicht

Mockup: Space Shuttle Adventure
Mockup: Space Shuttle Adventure
im Hintergrund: Space Shuttle Haupttriebwerk

Space Shuttle Adventure: Pilotenkabine Space Shuttle Adventure: Laderaumbedienpult Space Shuttle: Weltraumtoilette

EAST: Launch Complex 39 - Pad A
EMU-Raumanzüge und Space Shuttle Mock-up

Nachtrag aus 2015:
Shuttle & B747 Carrier #4
Shuttle & B747 Carrier #4