Um die Welt um einige mittelmäßige Fotos zu bereichern, habe ich mich entschlossen, diese zu veröffentlichen – zum Präsentieren habe ich mich für die Foto-Community flickr (der Name kommt aus dem Englischen to flick through something und bedeutet soviel wie „etwas durchblättern“) entschieden:

View my most interesting photos on Flickriver
Klick auf das Bild, dann präsentiert
der externe Dienst Flickriver meine „interessantesten“ Fotos auf schwarzem Hintergrund
und lädt beim Scrollen immer so viele Fotos nach, wie auf einmal dargestellt werden können.

Historie

Im Oktober 2000 startete ich meine Webseite (handgestrickt in HTML, dann mit CSS angereichert) mit einigen Fotos aus meiner Umgebung und später auch von meinem Sohn Morten.
Ab Dezember 2006 habe ich dann mit dem Bloggen begonnen. Eine wesentliche Motivation dazu war, ein Sammelsurium all der interessanten Seiten und Dinge zu führen, über die ich so stolpere und von denen ich denke, dass sie Freunde und Bekannte interessieren könnten – dieses Weblog (oben im Menü unter „Aktuelles“ erreichbar) sammelt Erinnerungen.
Nachdem ich mit der Seite auf einen Webspace mit PHP und MySQL umgezogen bin, konnte ich dazu auch ein Content-Management-System einsetzen.

Thumbnail10 Jahre steffenkahl.de (7. Oktober 2010)

Netzwerke

Hier meine Benutzerseiten bei:

FlickrLinks

Seit einiger Zeit auch knipsen mit dem Smartphone sowie Foodspotting auf Tumblr (Beiträge zu Tumblr und Yahoo! kauft Tumblr)

YouTube (Beitrag zur eingedeutschten Version)

TwitterCounter for @steffenkahl (Beiträge zu Twitter und TwitPic) – Links

die ich alle gerne mit in diese Webseite einbinde 🙂

(Möchte in diesem Zusammenhang auch noch darauf hinweisen, dass in diversen Foren „steffenkahl“-Namenseinträge kursieren, mit denen ich jedoch nichts zu tun habe. Anscheinend habe ich mehr Namensvetter als Finger an beiden Händen.)

Würdigung

steffenkahl.de läuft unter der Blog-Software WordPress (Greetings to: Matt Mullenweg – dem Mitgründer des Open-Source-Projektes)
und dem Theme Spacious von ThemeGrill.

Mein Dank geht außerdem an die vielen Autoren der diversen WordPress-Plugins, die hier zum Einsatz kommen.

Außerdem möchte ich den vielen Autoren der freien Enzyklopädie Wikipedia danken. Zur schnelleren, einfacheren Erläuterung verlinke ich bestimmte Begriffe direkt zur

Thanks to all.

Sowie abschließend mein besonderer Dank an Corinna (Gründerin von e-conceptory und Hotel Online Marketing Expertin) für einige Artikel und generell für die Unterstützung.

4 Gedanken zu „Über diese Seite

  • 10. Februar 2009 um 17:53
    Permalink

    Einfach eine tolle Seite über Ragow und das Ganze drumherum…!

    – DANKE – dafür!

    Jedoch würde mich noch interessieren was dieser „Pferde-Göpel“, im Filmbericht zu sehen, bewirken soll

    oder früher bewirkt hat?

    Vielen Dank

    einen geruhsamen Feierabend

    und bitte weiter so…!

    Viele Grüße
    Reinhard Brinkmann (ebenso ein Dorfbewohner aus Ragow, zugereist 1994 vom Bodensee)

  • 10. Februar 2009 um 21:15
    Permalink

    Herzlichen Dank Reinhard,

    Gruß auch an die anderen Angelfreunde.
    Bin auch schon auf Eure Seite aufmerksam geworden. Gefällt mir soweit sehr gut.

    Bei dem Ragower Rundganggöpel wird die Zugkraft der Pferde über Getriebe auf eine Hauptwelle gelenkt, die hier eine Strohmühle antreibt – sehr staubige Sache.

    Viele Grüße
    Steffen

    PS: Die Tage werden wieder länger und laden somit auch wieder mehr zum Fotografieren ein.
    Mal schauen wenn am Stegepfuhl die nächste Party steigt 😉

  • 2. Februar 2011 um 09:47
    Permalink

    Hallo Steffen,

    habe Deinen Kegelspalter gesehen. Bin gerade dabei mir auch einen zu bauen.
    Kannst Du mir ne Adresse geben wo man einen Kegel bekommt.
    Habe einen der aber nicht mehr so richtig „gut drauf“ ist.
    Vielen Dank im voraus.

    Jochem Brust

    • 5. Februar 2011 um 21:15
      Permalink

      Hallo Jochem,

      den Kegel hat mein Nachbar „in der Bucht“ erstanden,
      näheres dazu hier.

Kommentare sind geschlossen.