Am 17. September 1991 veröffentlichte Linus Torvalds die erste Version von Linux, Version 0.01.
Das war der Anfang einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte für das freie Betriebssystem. Was im kleinen Rahmen begann, zählt heute zu den meist genutzten Betriebssystemen weltweit.
Inzwischen verrichtet Linux seinen Dienst überall – in fast allen Routern (z.B. der Fritzbox), eigentlich in fast allen Geräten mit einen Netzwerkanschluss (z.B. Netzwerkkameras, Einplatinen-Computer oder NAS). Selbst bei Smartphones (Android) bildet der Linux-Kernel die Basis. Gut zwei Drittel aller Webserver verwenden Apache oder Nginx unter dem freien Betriebssystem. Auch 498 der 500 schnellsten Supercomputer der Welt arbeiten mit Linux.
Einzig beim Dektop (PC) dominiert das kostenpflichtige Windows von Microsoft. Hier haben die diversen Linux-Distributionen, mit ihren teilweise sehr ähnlichen graphischen Benutzeroberflächen, bisher keine nennenswerten Marktanteile erringen können.

25 Jahre Linux
Markiert in:

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Datenschutzerklärung