Google stellt seinen RSS-Feed-Reader Google Reader zum 1. Juli 2013 ein. Als Alternative habe ich mich für den Cloud-Dienst Feedly entschieden. Dieser stellt die abonnierten Seiten auf Wunsch als Liste, Magazin-, Kachel- oder Volltextansicht dar und bietet Filter-Einstellungen, die beispielsweise bereits gelesene Artikel automatisch ausblenden. In der Standard-Version ist der Dienst kostenlos. Jedoch ist ein GoogleMail-Konto Voraussetzung um den Dienst nutzen zu können. Dank ebenfalls kostenloser Apps für Android und iOS hat man seine RSS-Feeds immer und überall im Blick – auf dem Smartphone, auf dem Tablet und via Browser auf dem Desktop-Computer.

Was ist RSS-Feed ?

Einfach erklärt in diesem Video von Alex

Also füttert Euren Feedreader,
zum Beispiel mit diesem Feed: http://www.steffenkahl.de/feed/

Feedly
Markiert in: