Die Arado Ar 96 war ein einmotoriges deutsches Schulflugzeug aus der zweiten Hälfte der 1930er-Jahre. Das Flugzeug war mit Einziehfahrwerk und geschlossener Kabine ausgerüstet. Im Zweiten Weltkrieg war die Ar 96 eines der Standard-Schulflugzeuge der deutschen Luftwaffe.

Deutsches Technikmuseum Berlin

zur Museums-Übersicht

Arado Ar 96 B-1
Arado Ar 96 B-1

Front: Arado Ar 96 Heck: Arado Ar 96

Arado Ar 96 B-1
Arado Ar 96 B-1

Daten

AllgemeinTechnische Daten: Arado Ar 96B
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: Deutsches Reich
Hersteller: Arado Flugzeugwerke
Erstflug: 1938
Indienststellung: 1939
Produktionszeit: 1939–1945
Stückzahl: 2.891
Konzeption: einmotoriges Schulflugzeug
Konstrukteur: Walter Blume
Besatzung: 2 (Flugschüler/ -lehrer)
Länge: 9,10 m; Flügelspannweite: 11,00 m; Höhe: 2,60 m
Leistung: 347 kW / 465 PS
Höchstgeschwindigkeit: 330 km/h in Bodennähe; Reisegeschwindigkeit: 295 km/h
Steigzeit: 6,5 min auf 3.000 m Höhe
Dienstgipfelhöhe: 7.100 m
Reichweite: 990 km
Leergewicht: 1.295 kg
Startgewicht: 1.700 kg
Antrieb: ein Argus As 410A-1
Bewaffnung: ein starres 7,92-mm-MG 17 oder ein Foto-MG