Brennholzspalter mit einem runden, spitz zulaufenden Kegel mit einem Schneckengewinde, auch Drillkegel oder Spaltkegel genannt – angetrieben durch einen Elektromotor.

Holzspalter / Kegelspalter Holzspalter / Kegelspalter auf Tisch montiert

Dieser Kegelspalter ist ein Eigenbau, der von keiner namhaften Firma besser gefertigt werden kann. Der Tisch ist aus massivem Winkelstahl geschweißt und dadurch sehr standfest. Zwischen Kegelspitze und Tisch ist eine Verdrehsicherung eingeschweißt, die ein Mitdrehen des zu spaltenden Holzes verhindern soll.
Der Spalter verfügt über einen 380 Volt-Motor mit 2,2 kW Leistung. Hohe Spaltleistung wird erzielt durch angemessene Motordrehzahl und Kegelsteigung. Den Motor kann man per Phasenwender links- und rechtsrum drehen lassen. Dies ist sehr hilfreich, wenn der Kegel im Holz festklemmt. Dennoch ist beim Gebrauch Vorsicht walten zu lassen und es ist auf eng anliegende Kleidung zu achten.

„Handarbeit“ für Männer 😉
Mit einem guten Kegelspalter bekommt man jedes Holz (Brennholz) klein.

Von meinem Nachbarn gerade fertig gestellt. Hier geht es zum ersten Probelauf auf YouTube

Holzspalter – Kegelspalter
Markiert in:     

31 Gedanken zu „Holzspalter – Kegelspalter

  • 16. Februar 2010 um 20:13
    Permalink

    Ein guter Spalter, wo bekomme ich den kegel her, vielleicht noch ein paar
    genauere Angaben, danke im Vorraus Oli the king of wood…..

    • 17. Februar 2010 um 20:14
      Permalink

      Den Kegel kannst Du bei den üblichen verdächtigen Online-Auktionshäusern ersteigern 😉

  • 7. April 2010 um 22:51
    Permalink

    Was ist das Motordrehzahl? 2800t/min? ist es besser 1400t/min?

    • 12. April 2010 um 19:52
      Permalink

      Je höher die Kegelsteigung, desto geringer die notwendige Drehzahl des Motors.
      Bei diesem Spaltkegel mit hoher Steigung ist allerdings ein Motor mit mindestens 2 kW Leistung notwendig – circa 700 U/min.

  • 30. April 2010 um 10:13
    Permalink

    Zufällig per Google drauf gestossen. Wir hatten einen Kegelspalter für die Forstwirtschaft im Einsatz, für Schleppermontage. Allerdings haben wir heute einen modernen Hydraulikspalter. Kegelspalter sind von der Berufsgenossenschaft nicht mehr zugelassen, weg. vielen tödl. Unfällen. Insofern ist mit diesem Gerät dringend Vorsicht geboten! Notaustaster/Rutschkupplung vorsehen?

  • 20. Juli 2010 um 18:46
    Permalink

    Hallo Steffen. Ich habe vor mir einen Kegelspalter zu basteln und hab ehrlich gesagt kein Fachwissen was Motoren und so angeht. Bin im I-net auf deinen Eigenbau gestossen und bin hin und weg von deinem Gerät. Was brauch ich da für einen Motor? Was muss er für ne Leistung bringen etc. Kannst du mir da mal die ganzen techn. Daten aufschreiben. Was für ne Spannung, U/min usw. Wäre dir dankbar wenn du mir helfen könntest.

    Danke Thomas…

  • 13. Oktober 2010 um 21:50
    Permalink

    Hi Steffen !

    Ich hab noch so einen Motor rum fahren – ca gleich Leistung – aber ich meine 900 u/min aber das sollte gehen 🙂
    Kannst du mir Info zu dem Kegel geben ?
    Länge – Öffnungswinkel – Steigung der Schnecke – Tiefe der Schnecke … was man halt brauch zum Nachbauen 😉

    Dankeschön

    • 15. Oktober 2010 um 13:54
      Permalink

      ich bins nochma…hab jetz einen motor geschenkt bekommen mit 1400 U/min
      wird das hinhauen oder iss das zuviel?hast du noch einen kegel rumliegen?
      thomas

  • 7. Januar 2011 um 20:19
    Permalink

    Hallo Stefan,

    hast du noch weiter Angaben zu deinen Kegelholzspalter? Ich möchte mir auch einen solchen Spalter bauen.

    Ich hab noch einen Motor mit 0,9 kW. Ich bin der Meinung, der müsste es auch dafür tun. Drehzahl ist ca. 400 1/min.

    Welche Maße hat der Kegel bei Dir? Welchen Werkstoff hast du genommen? Ich wollte C45 oder C60 nehmen.

    Thomas

    • 20. Januar 2011 um 21:41
      Permalink

      Den Kegel hat mein Nachbar bei ebay erstanden.

  • 13. Februar 2011 um 12:50
    Permalink

    Could you please tell me the dimensions of the cone and the winding on it?
    Greets

  • 14. März 2011 um 19:52
    Permalink

    Hallo Steffen mal ne Frage habe einen Motor mit 2,7 kw und 1450 u/min, wollte einen kegel mit max 60 mm Durchmesser anbauen zieht der Motor das ?

    • 20. März 2011 um 22:02
      Permalink

      Hallo Ingo,
      bestimmt schafft der Motor das.
      Meine Bitte: beim Betrieb auch die Arbeitssicherheit beachten.

  • 28. April 2011 um 13:55
    Permalink

    Hallo Steffen,
    wie breit ist der verwendete Kegel an der breitesten Stelle. Ich habe gesehen es gibt sie in PL mit unterschiedlichen Durchmessern.
    Wie verhält sich Dein Spalter bei dickerem Holz, oder wenn Äste eingewachsen sind?
    Danke
    Werner

  • 12. Juni 2011 um 19:28
    Permalink

    Hello, i’m sorry, i don’t speak dutch.
    I’ve see your video and i want to know where i can buy the head in rotation on the motor to split the wood. thanks a lot,

    david, france

  • 12. Juli 2011 um 15:39
    Permalink

    Hi Steffen,
    700 Umdrehungen? Haben Motoren ohne Getriebe nicht immer 1490 Umdrehungen?

  • 28. Februar 2012 um 09:27
    Permalink

    say?n steffen. Wo kann ich holzspalter-kegelspalter Maschine veröffentlicht zu werden. Was ist der Preis. Was Durchmesser Spitzenbereich.

  • 17. Juli 2012 um 17:52
    Permalink

    have you any of them for sale? please.

  • 31. Juli 2012 um 16:20
    Permalink

    Hey Steffen,
    I live in Denmark and I’m very interested in buying such a machine. Can you connect me to persons or a company?

    Best regards,
    Henrik Seiger

  • Pingback: Empfehlung, elektromotor

  • 10. August 2012 um 19:55
    Permalink

    Auch ich bin an einem solchen Spalter interessiert. Den Con kann man in Italien beziehen. Das Problem ist der Motor. Um auch nicht trockenes Holz zu spalten, benötigt man aber einen Motor mit einer Leistung bis zu 10 kW, was wiederum einen Motor mi einem Gewicht von 120 kg. bedeutet.

    Für Kommentare bitte ich für eine Nachricht an meine Email.

    Jack aus der Schweiz

    • 16. März 2013 um 16:21
      Permalink

      Hallo Steffen

      Ich hätte noch ne frage?? Wie hast du das mit der Drehzahl in den griff bekommen??
      Hast du einen FU benutzt??

      MfG

      Manni

  • 13. September 2012 um 10:36
    Permalink

    I’m interested to buy just the cone for clefting woods
    How much does it cost and is it possible to send it to Cyprus?
    Thanks

    • 22. Oktober 2012 um 14:56
      Permalink

      hallo
      ich habe so einen zu verkaufen mit 4KW

      einfach mailen

      hello
      i coud offer such a machine with 4KW
      send a mail

      heiko

      • 22. Oktober 2012 um 23:08
        Permalink

        preis des motors? versendest du ihn auch?

        gruß

      • 23. Oktober 2012 um 21:29
        Permalink

        HINWEIS,
        bitte nicht falsch verstehen – aber dies hier ist kein Verkaufsportal!

        • 25. Oktober 2012 um 12:24
          Permalink

          sorry steffen
          kann auch mit infos dienen

  • 30. Mai 2013 um 07:59
    Permalink

    Hello

    I saw it from youtube,
    This is really a smart machine,
    How much does it cost and is it possible to send it to Taiwan?
    sorry I only can speak just a little English.

    Thank you.

  • 10. September 2013 um 03:41
    Permalink

    Habe schon mehr solche Holzspalter gebaut, nehme es mir nicht übel, das ist der Stand vor 30 Jahren. Haben mehrere schwere Unfälle gesehen. Es geht jetzt besser.
    Grüße

    • 23. Februar 2014 um 22:11
      Permalink

      Guten Tag Hr. Ehrhardt

      Ich bin durch einen Bekannten auf die Technik des Kegelspalten aufmerksam gemacht worden. Habe mir einige Videos angesehen, ist wirklich Interessant. Sie Schreiben das ist Technik vor 30 Jahren und es würde besser gehen. Ich würde mich freuen wenn Sie sich die Zeit nehmen könnten mir zu Antworten. Wie geht es besser? Wo liegen die Gefahren? Wie unterbindet man die Gefahren? Weitere Fragen offen.

      Mit freundlichen Grüßen

      M. Schwarz

Kommentare sind geschlossen.